Einfamilienhaus verkaufen

Einfamilienhaus erfolgreich verkaufen

Die Kunst des erfolgreichen Immobilienverkaufs liegt darin,
Angebot und Nachfrage optimal zu kombinieren.


Sachverstand oder Laienkenntnis?

Ich habe eine Immobilienausbildung absolviert und verfüge über langjährige Erfahrungen. Da ich mich jeden Tag beruflich mit Immobilien in unserer Region befasse, kenne ich die erzielbaren Preise die Käufer bereit sind zu zahlen bzw. die Banken bereit sind zu finanzieren. Gerade am letzten Punkt scheitern Privatverkäufer sehr oft. Die Rücknahme von bereits erfolgten Zusagen und erneute Interessentensuche führen beim Verkäufer zu viel Stress, zerrt an den Nerven und macht den Verkauf des Einfamilienhauses zu einem langwierigem Prozess.

Ich habe einen sachlichen Blick für die Lage des Objektes, das Für und Wider Ihres Einfamilienhauses und den  Zustand im Hinblick auf die Bausubstanz. Alle diese Faktoren fließen in die Kaufpreisermittlung beim Hausverkauf mit ein. Als Laie werden Sie niemals an die Sachkenntnis eines professionellen Immobilienmaklers herankommen.

Als Verkäufer eines Einfamilienhauses können Sie sich einige Informationen zwar selbst besorgen und den Wert Ihres Einfamilienhauses damit auch selbst versuchen einzuschätzen. In der Regel sind diese Kaufpreise aber oft deutlich zu hoch. Daher benötigen Privatverkäufer meist ca. 3 mal mehr Zeit als ein Immobilienmakler und müssen ca. 4,5 mal mehr Besichtigungstermine durchführen. Außerdem kommt es meist im Verlauf des Verkaufsprozesses sukzesive zu einer deutlichen Kaufpreisreduktion für das Einfamilienhaus - mit negativen Auswirkungen auf die Wahrnehmung bei den Kaufinteressenten und damit auch zu einem schlechteren Preis der Immobilie. Denn was über einen längeren Zeitraum angeboten wird, muss meistens zu einem schlechteren Preis verkauft werden.

Käufer beobachten den Markt genau und möchten bei preisgesenkten Immobilien noch weitere Preissenkungen heraushandeln. Statistisch gesehen verkaufen Immobilienmakler Einfamilienhäuser zu einem höheren Preis, als dies Privatverkäufer von Einfamilienhäusern tun. Schon alleine dadurch rechnet sich die Maklercourtage, von weiteren Vorteilen bei der Beauftragung eines Immobilienmaklers ganz abgesehen.

Alleinauftrag oder viele Makler?

Für Verkäufer von Einfamilienhäusern gilt eine wichtige Regel:

Beauftragen Sie nur einen Makler exklusiv mit dem Verkauf Ihres Hauses!

Viele Verkäufer denken »viel hilft viel« und »Wettbewerb belebt das Geschäft«. Was in verschiedenen Branchen durchaus stimmen mag, ist beim Verkauf eines Einfamilienhauses hinderlich. Zwar hat jeder Makler sein individuelles Profil und seinen Kundenkreis. Dennoch führt eine Beauftragung mehrerer verschiedener Makler letztlich dazu, das ein Einfamilienhaus mehrfach am Markt angeboten wird. Das heißt potentielle Käufer erfahren mehrfach vom Angebot Ihres Einfamilienhauses (oft auch noch zu unterschiedlichen Preisen). Dieser vermeintliche Vorteil für Sie als Verkäufer ist jedoch ein Nachteil für Sie selbst als auch für potentielle Käufer.

Stellen Sie sich vor Sie sehen an jeder Ecke ein bestimmtes Angebot eines Staubsaugers bei verschiedenen Anbietern zu unterschiedlichsten Preisen. Was löst dies bei Ihnen aus? Richtig! Sie suchen den Anbieter der das vermeintlich beste Schnäppchen bietet. Aber suchen Sie Käufer für Ihr Einfamilienhaus die den geringsten Preis zahlen wollen oder eher Kaufinteressenten welche den höchsten Preis bereit sind zu zahlen?

Und auch für die Käufer kann dies nachteilig sein. Wird das Einfamilienhaus dem Kaufinteressenten von mehreren Maklern angeboten und der Kaufinteressent erwirbt das Einfamilienhaus, läuft er Gefahr die Courtage an jeden einzelnen Makler zahlen zu müssen.

Widerstehen Sie also diesem Impuls! Wählen Sie in Ruhe einen kompetenten Immobilienmakler für sich aus und arbeiten Sie exklusiv im Rahmen eines Alleinauftrages mit diesem zusammen. Sie steigern damit Ihre Chance auf einen schnellen und besseren Verkauf Ihrer Immobilie um ein Vielfaches und stellen sicher, dass der Makler sich zu 100% für den Verkauf engagiert.

Umfangreicher Service und Zeitersparnis

Wenn Sie mich mit dem Verkauf Ihres Einfamilienhauses beauftragen, sparen Sie nicht nur Zeit sondern vor allem ersparen Sie sich Stress und schonen Sie Ihre Nerven. Denn ich nehme Ihnen beim Verkauf Ihres Einfamilienhauses grundsätzlich sämtliche Arbeit ab. Zudem haben Sie die Sicherheit das alles seriös und nach Recht und Gesetz abläuft. Und vor allen Dingen sorge ich dafür das Ihre spezifischen Wünsche und Sorgen berücksichtigt werden. Sei es ein langfristiger Übergabetermin, das Entrümpeln oder andere Dinge. 

Ich kümmere mich um die Vorbereitung, die Suche nach einem geeigneten Kaufinteressenten, führe die Besichtigungen durch und übernehme Kaufverhandlungen sowie die Organisation des Notartermines. Zusätzlich profitieren Sie von meiner Verhandlungserfahrung. Ich kläre auch ab ob die Kaufinteressenten den Kaufpreis auch stemmen können damit es am Ende keine böse Überraschungen gibt. Besichtigungstermine sind für einige Menschen ein weit Hobby für die Wochenendgestaltung. Diese vereinbaren Besichtigungstermine nur, um sich Ideen für Ihre Inneneinrichtung zu holen, sich Vergleichspreise zu holen oder im schlimmsten Fall über Wertgegenstände und Sicherheitslücken zu informieren. Ich kann diese Leute im Vorfeld aussortieren. Sie auch?

Sicherheit beim Einfamilienhausverkauf

Engagieren Sie mich für den Verkauf Ihres Einfamilienhauses, sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Als Verkäufer eines Einfamilienhauses stehen Sie in der Pflicht alle notwendigen Angaben korrekt aufzuführen, z.B. bekannte Mängel. Verschweigen Sie einen Mangel (oder können nicht beweisen das Sie diesen nicht verschwiegen haben), hat der Käufer das Recht, den Mangel auf Ihre Kosten beheben zu lassen oder gar den Kauf rückgängig zu machen. Denn Sie sind in der Gewährleistungspflicht. Das ist für jeden Verkäufer der Super-Gau.

Dieses Risiko vermeiden Sie bei der Beauftragung eines Immobilienmaklers. Verschweigt dieser dem Käufer einen ihm bekannten Mangel, übernimmt im Falle eines Schadens die Haftpflichtversicherung des Immobilienmaklers die Gewährleistung. Gleiches gilt für falsche Angaben im Kaufvertrag. Es kam schon vor, dass sich unbemerkt ein Zahlendreher in den Kaufvertrag eingeschlichen hat. Auch wenn die Angaben im Kaufvertrag plötzlich anders sind, als zuvor angegeben, kann der Käufer den Vertrag rückabwickeln. Sie bleiben dann auf diesen Kosten sitzen. Übernimmt der Makler den Verkauf, prüft er die Korrektheit aller Angaben für die Verkaufsunterlagen und prüft auch den Kaufvertrag. Kommt es dann zu einem groben Fehler, übernimmt die Berufshaftpflichtversicherung des Immobilienmaklers den entstandenen Schaden. 

Fazit:

Beauftragen Sie mich mit dem Verkauf Ihres Einfamilienhauses. Ich begleite Sie kompetent und zuverlässig beim Verkauf. Von der kostenlosen Marktpreiseinschätzung Ihres Einfamilienhauses, über die Erstellung des Verkaufsexposes bis zur Besichtigung mit Kaufinteressenten und Abwicklung beim Notar. Mit mir ist Ihr Hausverkauf rundum sicher. Dabei geben Sie die individuellen Rahmenbedingungen und die Geschwindigkeit vor. Es passiert nichts ohne Ihre Freigabe. Ihre individuellen Wünsche und Vorstellungen berücksichtige ich gerne.

Rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen kostenlosen Beratungstermin!

Tel.: 03341 390034