Bieterverfahren

Der Verkauf einer Immobilie mittels Bieterverfahren bietet sich als Alternative zum 'normalen' Verkauf insbesondere dann an, wenn Unsicherheit über den wahren Marktwert einer Immobilie herrscht oder eine Immobilie zeitnah zum besten Preis verkauft werden soll. Das Bieterverfahren dient dann der Findung des marktgerechten Verkaufspreises. Der Verkaufspreis einer Immobilie wird im Bieterverfahren nicht vorgegeben, sondern anhand der Angebote der Interessenten ermittelt. Denn eine Immobilie ist soviel Wert, wie jemand bereit ist dafür zu zahlen.

(Hier können Sie sich im Bieterportal registrieren um am Bieterverfahren teilzunehmen.)

 Das Bieterverfahren hat dabei Vorteile für alle Beteiligten - sowohl für den Verkäufer als auch für den Kaufinteressenten. Für den Verkäufer ist das Verfahren unverbindlich und er muß sich nicht für den Höchstbietenden entscheiden. Das Gebot der Kaufinteressenten signalisiert nur die Bereitschaft einen maximalen Preis zu zahlen. Der Kaufinteressent kann jederzeit nachverfolgen welchen Preis andere Kaufinteressenten bereit sind zu zahlen und sein Gebot entsprechend erhöhen.

Nach Ablauf des Bieterverfahrens kann der Verkäufer mit den Bietern in den Dialog gehen und finale Verhandlungen führen. Bis zur Unterschrift unter den notariellen kaufvertrag bleiben die Angebote unverbindlich.

Damit ist das Bieterverfahren anders als die klassische Versteigerung oder Auktion. Hier ist der Anbieter an den Verkauf gebunden und der Höchstbietende erhält den Zuschlag und die abgegebenen Gebote sind verbindlich.
Jetzt Immobilie einstellen!

Vorteil für den Verkäufer

  • Erzielen eines hohen Verkaufspreises
    Kaufinteressenten sind bei echtem Interesse erfahrungsgemäß bereit höher zu bieten, als geplant. Da jeder Bieter das aktuelle Höchstgebot sieht versuchen mehrere Interessenten sich gegenseitig zu überbieten.
  • Schneller Verkauf
    Der zeitaufwendige Prozess der Preisverhandlungen mit verschiedenen Interessenten entfällt. Nach dem Bieterverfahren erfolgt die Auswahl des Käufers und der Notartermin
  • Transparenz bei Erbschaftsimmobilien
    Werden Immobilien aus einem Nachlass verkauft herrscht oft Mißtrauen unter den Erben oder unterschiedliche Einschätzungen zum Wert der Immobilie.
    Mit dem Bieterverfahren haben alle Erben volle Transparenz zu den eingehende Geboten und dem erzielbaren Verkaufspreis. 
  • Nachfragearme Immobilien verkaufen
    Hier ermöglicht das Bieterverfahren einen guten Preis zu erzielen, da durch einen geringen Einstiegspreis viele Kaufinteressenten angelockt werden. Im Rahmen der Besichtigung wird intensives Interesse an der Immobilie geweckt, d.h.diese Immobilien bekommen durch das Bieterverfahren eine höhere Wahrnehmung.

 

Vorteil für den Kaufinteressenten

  • Fairer Ablauf
    Im Bieterverfahren haben alle Kaufinteressenten die gleiche Chance. Nicht der Makler entscheidet sondern der Eigentüme,r ob er ein abgegebenes Gebot annimmt.
  • Fairer Wettbewerb
    Es liegt in der Entscheidung des Bieters, was er bereit ist für die Immobilie zu zahlen. Wie auch immer die Entscheidung des Verkäufers ausfällt, es bleibt  das Gefüh den realistischen Preis geboten zu habe.
  • Zügige Abwicklung
    Der Verkauf geschieht im Bieterverfahren meist schneller als sonst. So profitieren Käufersowohl  hinsichtlich des Zeit- als auch des Kostenfaktors.

Jetzt Immobilie einstellen!

Wir sind Partner von

Die Auktionsplattform für Immobilienverkäufer!

Unverbindliche Käufersuche! Maximaler Verkaufspreis durch Bieterwettbewerb!

(Durchschnittlicher Verkaufszeitraum 6 Wochen)

Marktwertermittlung für Ihre Immobilie!


Mitglied im BNI-Unternehmerteam Strausberg
Besucheranmeldung für interessierte Unternehmer.
Wir freuen uns darauf Ihr Unternehmen kennenzulernen!